Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Grafikgästebuch :D



Webnews



http://myblog.de/tearzilein

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sagmal..

..Kennst du das eigentlich auch?

So ein seltsames Gefühl.

Das Gefühl fast alle Menschen um dich herum anzulügen oder ihnen nicht alles erzählen zu können.

Aber nicht weil du das willst, sondern einfach weil du dich nicht so ausdrücken kannst, wie du es müsstest um komplett Ehrlich zu sein.

Dir fallen die Worte zu den Gefühlen nicht ein.

Keine Vergleiche, keine Beispiele, nichts um komplett alles zu sagen, was du zu sagen hättest.

 Es tut dir weh dass es so ist, aber alle Versuche es zu ändern scheitern, denn der Mensch der dich verstehen will, müsste dir vermutlich stundenlang zuhören ohne etwas zu sagen, weil dichd as wieder vollkommen rausbringt.

Aber das macht niemand mit und das macht alles noch viel schwieriger. 

Aber da kann niemand was für, niemand außer dir. 

Deswegen meidest du tiefere Gespräche oder denkst stundenlang über etwas nach was du sagen könntest.

 

Dein unvermögen mit anderen zu reden zerfrisst alles und am meisten dich selbst.

Aber wenn du etwas dagegen tun willst, dann werfen dir alle Seiten vor dich interessiert nichts anderes als du selbst, dabei versuchst du dich trotzdem um probleme anderer zu kümmern und kommst dami immer wieder von dir selbst ab.

 

Du hast auch das Gefühl es interessiert keinen so richtig, du hast zu funktionieren unzwar so wie sie grade wollen, wie es ihnen grade passt.

 Aber zuhören tun dir die wenigsten oder sie hören zu und sind sauer weil sie nicht der mittelpunkt in deinem leben sind.

 Wenn es nur eine Person wäre. okay. aber es sind gleich dutzende und das macht dich fertig.

Immer mehr verziehst du dich in deine eigene Welt und niemand merkt es, niemanden interessiert es.

Aber du bist an der ganzen Scheiße selbst schuld.

Du hast deine Gefühle viel zu lange verdrängt, deine Gedanken zu lange eingesperrt.

 

Dir geht es genauso? Na herzlichen Glückwunsch, du hast das selbe Los gezogen wie ich. 

 

 

16.9.07 21:34


Werbung


Lehre

Versuche nicht deinem Lehrer zu erklären, dass 5+5=11

 

Aber erkläre deinen Mitschülern, dass nicht nur 5+5=10 ist,

sondern auch 5*2 oder 20:2 =10 sein kann. 

2.9.07 21:25


Telefonseelsorge

-Wenn sie zwanghaft oder besessen sind, drücken sie ohne Unterbrechung die 1.

 -Haben Sie eine multiple Persönlichkeit, drücken Sie die 2,3,4 und 5.

-Sind Sie paranoid? Wir wissen schon, wer sie sind und was sie wollen. Sie brauchen keine Taste drücken.

-Falls Sie an Halluzinationen leiden, drücken sie die 6 auf dem bunten Riesentelefon auf Ihrem Balkon.

-Sind sie depressiv? Es ist völlig egal, welche Taste sie drücken, es hilft Ihnen nichts aus Ihrer beschissenen Situation.

-Haben sie Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis, drücken sie bitte die 8. 

-Haben sie Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis, drücken sie bitte die 8.

-Haben sie Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis, drücken sie bitte die 8.

-Anrufer mit Minderwertigkeitsgefühlen, legen Sie bitteauf, unsere Leitungen sind im Moment von wichtigeren Leuten besetzt. 

 

(aus:"Arschgeweih - Das wahreLexikon der Gegenwart" von Oliver Kuhn, Alexandra Reinwarth und Axel Fröhlich)

27.8.07 22:44


..

"Wenn er jetzt lächelt, dann wird es ein schöner Tag"
24.8.07 21:51


Pralinenschachtel?

Irgendwie stimmt die Theorie schon,

das Leben ist in etwa wie eine Pralinenschachtel,

man weiss nie was drin ist,

man weiss nie was passiert wenn man sich jetzt so oder anders entscheidet.

 

Man weiss aber ganz genau,

auf der Rückseite der Schachtel steht was wo drin ist.

Man sollte aufpassen wenn man das Risiko nicht eingehen will einen Geschmack zu bekommen den man nicht mag oder wenn man mal nicht Abenteuerlustig ist.

Viel zu leicht passiert es, dass beim Umdrehen der Schachtel alle Pralinen rausfallen und auf dem Boden liegen.

Dort wo sie nur zu leicht zertrampelt werden.


18.8.07 16:53


Diamanten

Die schönsten Diamanten werden am härtesten geschliffen.

Doch man muss genau sehen wo ende ist, sonst war alles umsonst.

Es bleibt nichts übrigen

oder er zerspringt.

 

Das kann man auf sogut wie Alles anwenden.

 

Auf Menschen,

jeder Mensch wird im Laufe seines Lebens geschliffen,

so bekommt jeder seine eigene Persönlichkeit. 

Passiert dies aber zu schnell, zu lange oder zu hart,

so geht er irgendwann zu Bruch oder es bleibt nicht viel übrig.

 

Beziehungen,

Ob Freundschaft oder Liebe,

an beidem muss gefeilt und gearbeitet werden,

damit etwas schönes entsteht. 

Doch nur zu leicht wird zuviel getan

und dadurch geht die Besonderheit verloren,

oder alles zerspringt in tausend Teile.

 

 Arbeit?

Fleißig sein bringt viel,

aber Übereifrigkeit kann schnell falsch interpretiert werden.

 

Und so zieht es sich durchs ganze Leben.. Gesundheit, Familie usw.

Alles ist wie ein Rohdiamant bei dem man drauf achten muss dass er nicht zu gewöhnlich wird oder gar zerstört wird.

 


17.8.07 21:54


Tandem Fliegen

Jeder Mensch kann fliegen.

Die meisten tun es in ihrer Kindheit oft

und je älter sie werden,

desto seltener tun sie es.

Ab einem gewissen Altern tun sie es dann wieder öfter.

Manchen ist es in ihrer Kindheit nie gelungen, durch äußere Einflüsse.

Diese können erst spät damit anfangen.

Wieder andere lernen es nie.

Kindern fällt es meistens besonders leicht da sie noch viel Phantasie haben, die den meisten Menschen immer mehr verloren geht, je älter sie werden.

Sie geben sich mit viel leicht zufrieden und bauen sich ihre eigenen Luftschlösser zu denen sie dann fliegen.

Wenn man älter wird weicht die Phantasie oder die Fähigkeit sie auszuleben.

Dann brauch man oft Anstöße,

welche aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich groß und verschiedener Art sind.

Manche brauchen viel Glück im Leben um solch einen Anstoß zu bekommen, sie können nur fliegen wenn ihr Leben perfekt läuft.

Andere hingegen brauchen nur einen klitze kleinen Moment.

Einen schönen Sonnenauf oder untergang, das Farbenspiel in den Wolken.

Eine Sternklare Nacht, eine aufgerissene Wolkendecke durch die die Sonne hinunter strahlt und man meint die Strahlen einzeln zu erkennen.

Ein Spaziergang, klare Luft.

Eine schöne Landschaft..

Vlt ein einfaches Gespräch, eine vollkommen spontane und unsinnige Idee.

Ein Lächeln ohne Grund. Von einem anderen Menschen, von sich selbst im Spiegel?

Das Gefühl etwas getan zu haben.

Auch mal egoistisch sein?

Vertraute und geliebte Gerüche und Geräusche.

Das Lieblingslied im Radio?

Ein schönes Bild.

Es gibt tausend Dinge die einen für einen Moment lang glücklich machen können.

Die einen fliegen lassen können.

Man muss sie nur entdecke und immer die Augen aufhalten.

Und man sollte jedes Mal genießen, denn man weiss nie wann mal wieder so ein Moment der Zufriedenheit und dieser Perfektion über einen kommt.

 

Doch ist es nicht das allerschönste wenn man so etwas mit einem geliebten Menschen teilen kann? Diesen Menschen darauf aufmerksam machen kann, gemeinsam drüber nachdenken? philosophieren. Sich zusammen drüber freuen.

Zusammen Fliegen. Tandem Fliegen.

 

17.8.07 18:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung