Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Grafikgästebuch :D



Webnews



http://myblog.de/tearzilein

Gratis bloggen bei
myblog.de





start a revolution.. STOP hating your body!

start a revolution...

lookism

 

Wer sich die beiden Seiten anschaut weiss was ich damit sagen muss, deswegen denke ich nicht, dass ich da noch großartig Etwas zu sagen..

 

Nur: Ist es so schlimm Äußerlich besonders zu sein?

Leben wir in einer Gesellschaft in der alle gleich aussehen müssen?

Warum sind Menschen die nicht Idealmaße haben gleich "zu dick"

und Menschen die nicht zunehmen gleich "magersüchtig"?

Warum muss das Gesicht perfekte Formen haben und wer bestimmt eigentlich was "schön" ist?

Bin ich eigentlich der einzige Mensch für den Menschen eh erst schön werden wenn er sie kennen lernt und sympathisch findet?

Bin ich der einzige Mensch der grade Besonderheiten und nicht äußerlich "perfekte" Menschen interessant findet?

Der es schade findet dass sich immer mehr Menschen operieren lassen obwohl sie es absolut nicht nötig haben, nur um sich der Maße anzugleichen und für sie "schön" zu sein?

 

Ich hoffe nicht.. wär echt traurig..

 

Dove Initiative für wahre Schönheit

dort gibt es ein paar schöne Videos dazu zu sehen.. und ich finde auch immer wieder gefallen an Dove Werbungen die man bei YoutTube finden kann so wie: True Colors

 

Und nochmal: Es geht nicht darum dass Menschen nichts an sich ändern sollten, klar wenn es jemandem Wegen etwas nicht gut geht, dann sollte er versuchen etwas daran zu ändern..

Es geht nur darum in der Gesellschaft ein klein wenig mehr Akzeptans für etwas Außergewöhnliches zu schaffen.

Und sich selbst so zu akzeptieren wie man ist, sich schön zu finden.

Denn sonst verfällt man zu leicht in die Sucht sich komplett zu verändern, was viel psychische und physische Schäden hervorrufen kann.

 

 


die bilder habe ich von den myspace Seiten http://www.myspace.com/perfectending_ 

und

  http://www.myspace.com/loveyourselfcampaign
8.10.07 16:09


Werbung


Die Bibel nach Biff

"Lass mein Volk ziehen!", sagte Josua als Moses.

"Okay"

"Du kannst nicht einfach 'Okay' sagen."

"Nicht?"

"Nein. Der Herr hat dein Herz gegenüber meiner Forderungen verstockt."

"Wieso hat er das getan?"

"Ich weiß es nicht, hat er einfach. Also, lass mein Volk ziehn."

"Kein Stück." Ich verschränkte meine Arme und wandte mich ab, wie jemand, dessen Herz verstockt war.

"Siehe, wie ich diesen Stab in eine Schlange verwandle. Und lass mein Volk ziehen!"

"Okay"

"Du kannst nicht einfach 'Okay' sagen."

"Wieso? Das war ein ziehmlich guter Trick mit dem Stab." 

 "Aber so geht das nicht!"

"Okay. Nie im Leben, Moses, dein Volk muss bleiben."

Josua schwenkte seinen Stock vor meiner Nase. "Siehe, ich werde dich mit Fröschen plagen. Sie werden dein Haus und auch dein Schlafgemach bevölkern und an deine Sachen gehen."

"Und?"

"Das ist verheerend. Lass mein Volk ziehen, Pharao."

"Ich mag Frösche irgendwie."

"Tote Frösche", drohte Moses. "Haufenweise dampfende, stinkende, tote Frösche."

"Oh, in dem Fall solltest du lieber dein Volk nehmen und von dannen ziehen. Ich muss sowieso noch ein paar Sphinxe und so was bauen." 

"Verdammt, Biff, so geht das nicht! Ich hab noch mehr Plagen für dich auf Lager!"

"Ich will auch mal Moses sein."

"Das kannst du nicht."

"Wieso nicht?"

"ich hab den Stock."

"Oh.."

 

(Zitat aus "Die Bibel nach Biff" von Christopher Moore) 

22.10.07 16:57





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung